ZÜCHTERPORTRAIT

Wir züchten im VDH seit 1995, zuerst im DCNH später ab 1999 im Akita club und ab 2007 im Shibaclub Deutschland e.V.

Am 19.09.2007 erteilte uns,( sowohl Heinz Dieter Hoffmann , als auch Else Hoffmann) die Kreisverwaltung Heinsberg die Erlaubnis gemäß § 11 des Tierschutzgesetzes mit

Zuchthündinnen der Rassen Shiba und Akita zu züchten.

2012 bekamen wir die Verlängerung für weitere 5 Jahre die Zucht dieser Rassen zu betreiben

Als Züchter im VDH halten wir uns immer an die vorgegebenen Vorschriften und haben die erforderlichen Gewerke diesbezüglich immer auf dem Laufenden.

Ohne uns Züchter gäbe es keine Hunde, jedenfalls keine Rassehunde.


Züchter haben eine große Verantwortung, müssen sich wirklich gut überlegen , habe ich Platz für Hunde und Welpen und viel, viel Zeit für sie. Züchten ist Arbeit vom Heißwerden der Hündin bis zum Abgeben der Welpen und darüber vergehen im günstigsten Falle viereinhalb Monate. 

Und das ist Arbeit von früh bis spät.  Zu welchen Rüden gehe ich mit meiner Hündin um sie decken zu lassen. Was ist für mich das Wichtigste an den zu schaffenden Welpen?
Nur die Schönheit oder nur die Gesundheit? Ideal, wenn man beides miteinander verbinden kann. 

Für uns zählt als erstes die Gesundheit und das man einen lieben Hund züchtet. Wenn er dann auch noch schön ist, geht es nicht besser.
Irgend jemand hat mal gesagt, züchten ist , wie ein Bild zu malen, dem stimmen wir voll zu.
Als Züchter unterwirft man sich den Bestimmungen der Hundezuchtverbände, die sehr viele Auflagen haben. Die Hüften müssen geröngt werden, um Hüftdysplazie zu vermeiden, die Augen werden untersucht um Augenkrankheiten auszuschließen. Der Hund muß zur Zuchtzulassung vorgeführt werden. 

Dort wird jedes einzelne Körperteil beurteilt, was nicht vollkommen ist, muß durch die Vollkommenheit des Rüden ausgeglichen werden. 

Mit unseren Akitas sind wir Mitglied im :  VDH/Akita Club e.v.
Mit unseren Shibas sind wir Mitglied im VDH/Shiba-Club Deutschland.e.V. und züchten dort unsere Shibas.

Wir sind Mitglied im : VDH/DCNH(DeutscherClub für nordische Hunde)



Wir sehen uns als Züchter, weniger als Aussteller. Wir finden es ganz toll, wie die Aussteller es machen, aber  es liegt uns einfach nicht so. Wir sind superglücklich , wenn wir mithalten können.  Wir gehen auch mal zur Ausstellung, um unsere Hunde vorzuführen. Aber wir spüren ganz genau, wir sind keine Ausstellungsmenschen. Wir züchten Hunde für Menschen, die einen schönen gesunden Hund wollen. 
Die Hunde sind bei uns überall, in der Küche, im Wohnzimmer, oder sie graben im Garten ein Mauseloch. Sie können sich bewegen, wo sie Lust haben, sich zu bewegen. Wir haben Platz und Zeit für unsere Hunde. Wir halten sie wie den normalen Haushund, nur daß wir eben mehr Hunde haben. Welpen wachsen bei uns im Haus auf. Wir bemühen uns, sie sauber zu haben bei Abgabe. Bei Shibas funktioniert das eigentlich immer, bei Akitas klappt das so ungefähr.

 

Wir wollen uns kurz vorstellen:

Heinz Dieter HoffmannDSCF0143.JPG (477569 Byte)

ich bin 1952 geboren und seit 40 Jahren bei der Firma Bayer in Dormagen als Chemiefacharbeiter beschäftigt gewesen, und nun in Rente. Außer meinen Tieren sehe ich als Hobby mein Motorrad an, für das ich seit wir hier wohnen, viel zu wenig Zeit übrig habe. 

Für etwas Entspannung sorgt seit einiger Zeit auch unser Wohnwagen, den wir uns kürzlich angeschafft haben. 

Mein Hauptinteresse gilt aber außer meiner beruflichen Arbeit und meiner Familie natürlich meinen Tieren, bei denen ich mich immer wieder regenerieren kann. 



 

Else HoffmannDSCF0152.JPG (482706 Byte)

ich bin 1948 geboren. Viele Jahre meines Lebens habe ich im Büro gearbeitet. Bei Stadtverwaltungen, bei der Deutschen Botschaft in Wien und dann bei einer Einzelhandelsfirma, die Teppichböden u.ä. verkaufte. 

Seit 1994 bin ich über Arbeitslosigkeit zur selbstständigen Tätigkeit mit Tieren übergegangen. 

Meine Arbeit ist Hundepflege und so konnte ich letztendlich Hobby und Beruf gut miteinander verbinden und gehe in meiner jetzigen Tätigkeit mit den Tieren voll auf. Hunde scheren, Welpen großziehen, der Umgang mit unseren eigenen Hunden und all den Tieren im hinteren Gartenbereich, das alles macht mir viel Freude und beschert mir ein sinnvolles Leben.                                           

 

Ich hatte zuerst einen Mischlingshund -Prinz- und später unsere Dackelhündin - Anka-.Bei meinem Mann gehörten ein altdeutscher Schäferhund namens -Rex- dazu, sowie Hühner, Enten, Gänse, Katzen und Kaninchen. Auch heute kann sich mein Mann diesen Wunsch an unserem jetzigen Wohnort wieder erfüllen und so haben wir auch hier, hinten im Nutzgartenbereich, zu unserer Freude wieder all dies "Getier"; mehr noch, wir sind sogar aus diesem Grund, all dieser Tiere und natürlich unserer Hunde wegen, die wir uns hier so nach und nach erworben haben, hier hingezogen. 1992 schafften wir uns den 1. Shiba an, von dem wir vom 1. Tag an total begeistert waren. I
Voller Begeisterung entdeckte mein Mann 1999 den Akita, von dem er einen Welpen haben wollte. 
Die Akita Inus nahmen uns ebenso gefangen und begeistern uns immer wieder. 
Wir züchten mit beiden Rassen und gehen in unserem Hobby voll auf.


Zudem sind wir Züchter im VDH für Akita-Inu und Shiba

 

 

Wir sind der Meinung, züchten ist unser Ding!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

******************

H O M E  :

So war es bei uns am Anfang.

Alle Hunde zusammen.

(Pai,Anchin ,Eiga,Asia und

Qu-suki)

 

Shiba u.Akita Züchter

Heinz und Else Hoffmann

Kreuzherrenpfad 42

 41812 Erkelenz

 

else.hoffmann @t-online.de

 

www.alucky-tami.com

HOME:  02431/786146

 

 

0151/23080424 Else

0151/28172586 Eifeltel. 

 0171/1136838      Heinz

Auf Facebook unter :

Heinz Hoffmann

oder

Else Hoffmann

Youtube-Kanal:

Akita/Shiba-Zucht Hoffmann

Kassenwartin

Shibaclub Deutschland e.V.

kasse@shibaclub.de